Michaela Danner

Biographie

Musik berührt. Jeder Musikfan wird diese Aussage unterschreiben und auch die Macher in Hollywood haben schon zu Zeiten des Stummfilms erkannt, dass Musik ein wundervolles Mittel sein kann, um Gefühle und Stimmungen eines Films zu unterstützen und zu führen. Die Geschichte des Films ist gefüllt mit unzähligen Welthits und jeder Kinogänger wird seine ganz eigenen musikalischen Favoriten aus der Welt der Traumfabrik nennen können. Komponisten wie Ennio Morricone, Hans Zimmer oder James Horner erlangten durch ihre Filmmusiken Weltruhm und Fans auf der ganzen Welt genießen ihre Klangwelten auch ohne den dazugehörigen Spielfilm zu schauen. Die Violinistin Michaela Danner hat sich der Welt der Filmmusik in ihrer ganz persönlichen Stilform genähert. Sie interpretiert die Songs und Werke aus der Filmgeschichte mit ihrem Instrument, der Geige, auf ihre ganz eigene Art und Weise. Mal ganz leise und intim, mal mit Hilfe einer Loop Station und ab und an auch mit ihrer Rockband arrangiert die Wahlberlinerin ihre Interpretationen zu Songs, die ihr ganz persönlich in Filmen oder Serien aufgefallen sind. Eine Sammlung von tollen Melodien und spannenden Arrangements die den Zuhörer einfängt und so schnell nicht mehr loslässt. Im Zentrum steht bei Michaela Danner immer die Geige, das Instrument mit dem sie bereits Musikgrößen wie James Last, Mando Diao oder sogar Helene Fischer als Solo-Violinistin auf ihrer Stadiontournee begleiten konnte. Nun gibt sie selber den Ton an und spielt in ihrem ganz eigenen Film die Hauptrolle.